Viszerale Automobilisation


Die Organsysteme
Die Organsysteme

Haben Sie eigentlich heute schon Ihre Leber-Übung gemacht?

 

Was auf den ersten Blick merkwürdig klingt, wird in diesem Kurs umfassend thematisiert.

 

Wenn wir unsere Klienten ganzheitlich erfassen und behandeln wollen, können wir den Blick vor organischen Dysfunktionen nicht verschließen, sondern müssen sie in den Therapiekontext und auch in das Eigenübungsprogramm mit einbinden. Aber wie erreichen wir unsere inneren Organe mittels Automobilisation?

Übungen für ein gesundes Organsystem
Übungen für ein gesundes Organsystem

 

Ausgehend von biomechanischen, anatomischen, osteopathischen, chinesischen und kinesiologischen Erkenntnissen und Erfahrungen lassen sich hilfreiche Handlungsanweisungen geben, wie wir welches Organ erreichen können und dieses durch verschiedene Dehn- und Kräftigungsübungen gezielt in seiner Funktion zu unterstützen.

 

 

Dieser Kurs ist praktisch orientiert. Ziel ist das Aufbauen eines sinnvollen und zielführenden Eigenübungsprogramms, das Patienten mit unspezifischen organischen Dysfunktionen – oder präventiv – in Eigenverantwortung und ohne einen Therapeuten durchführen können.

 

ein gesundes Organsystem
ein gesundes Organsystem

Inhalte

  • Grundlagen der Organfunktionen und -dysfunktionen
  • Einfluss der Faszienketten auf Funktion und Dysfunktion der Organe
  • Grundlagen der Meridiane und organischen Leitbahnen
  • biomechanische Grundlagen und praktische Konsequenzen
  • Reflexzonen und Muskelverbindungen der Organe
  • Die Organuhr und ihre Konsequenz für ein organisches Übungsprogramm

Basisdaten

(18 FP)

 

Diese Fortbildung ist als Rückenschulrefresher anerkannt.

 

Lehrteam: Edmund Boettcher, Scī-Lehrteam

 

Zielgruppe: PT, HP, ET, M, SG, SW